Weitere Informationen zur Impfung gegen das Coronavirus

Wann kann ich mich impfen lassen?

Die Impfpriorisierung wurde zum 07.06.2021 aufgehoben. Dadurch ist die Vergabe der Impfstoffe an alle Menschen ab zwölf Jahren prinzipiell möglich.

Übersicht Impfreihenfolge nach Stufen  Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV)

Wo kann ich mich gegen das Coronavirus impfen lassen?

  • Über die von den Bundesländern eingerichteten Impfzentren oder mobilen Impfteams.
  • Durch den behandelnden Hausarzt in einer Arztpraxis.
  • Durch beauftragte Fachärzte für Arbeitsmedizin und Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“.

Wie erhalte ich einen Impftermin?

  • Impfzentren & mobile Impfteams:
    Aktuelle Informationen zu Ihrem Impfzentrum und der Terminvergabe finden Sie auf der Informationsseite Ihrer Landesregierung.
  • Arztpraxen & beauftragte Fachärzte:
    Bezüglich der Terminvergabe erkundigen Sie sich bitte bei Ihrem behandelnden Arzt.

Welche Nachweise muss ich bei der Impfung vorlegen?

Gemäß § 6 Abs. 4 der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) ist als Nachweis gegenüber dem Impfzentrum, dem mobilen Impfteam, der beauftragten Arztpraxis oder dem beauftragten Betriebsarzt folgendes vorzulegen:

  1. Ihr Personalausweis oder ein anderer Lichbildausweis.
  2. Eine Bescheinigung der Einrichtung oder des Unternehmens nach § 2 "Schutzimpfungen mit höchster Priorität", § 3 "Schutzimpfungen mit hoher Priorität" und § 4 "Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität".
  3. Ein ärztliches Zeugnis über das Vorliegen einer Erkrankung nach § 3 Nr. 2 "Schutzimpfungen mit hoher Priorität" und § 4 Nr. 2 "Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität".
  4. Ein Nachweis der in § 3 Nr. 3 a und b "Schutzimpfungen mit hoher Priorität" genannten Person oder ihres gesetzlichen Vertreters.

Hinweis: Grundsätzlich stellt die Krankenkasse kein Attest aus.

Welche Impfstoffe wurden von der Europäischen Kommission bisher zugelassen?

  • 21.12.2020: Biontech und Pfizer (deutsches Unternehmen), ab 12 Jahren
  • 06.01.2021: Moderna (US-Unternehmen), ab 18 Jahren
  • 29.01.2021: AstraZeneca (britisch-schwedischer Konzern), ab 18 Jahren
    15.03.2021: Die Impfung mit AstraZeneca wurde vorsorglich ausgesetzt.
    19.03.2021: Die Impfung mit AstraZeneca wurde in Deutschland wieder aufgenommen.
  • 11.03.2021: Johnson & Johnson (US-Unternehmen), ab 18 Jahren

Informationen Corona-Schutzimpfung  CO­VID-19-Impf­stof­fe

Kann ich mir den Impfstoff aussuchen?

Wegen der aktuellen Impfstoffknappheit besteht (im Rahmen des Anspruchs auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus) nicht die Möglichkeit, den Impfstoff eines speziellen Herstellers auszuwählen.

Wer übernimmt die Kosten?

  • Den Aufbau und die Organisation der Impfzentren finanzieren die Länder sowie die gesetzliche und private Krankenversicherung.
  • Die Impfung in den Impfzentren ist kostenlos. Dabei spielt der Versicherungsstatus keine Rolle.
  • Der Impfstoff wird vom Bund gezahlt.
  • Wenn die Impfung in einer Arztpraxis durchgeführt wird, dann übernehmen - wie bisher - die gesetzliche und private Krankenversicherung die ärztliche Leistung.
  • Bei Folgeschäden haftet der Staat, da es sich bei der Coronaschutzimpfung um eine staatlich empfohlene Impfung handelt.

Mehr erfahren

Weitere Fragen und Antworten

Hier haben wir für Sie weitere häufig gestellte Fragen und Antworten zusammengestellt.

FAQ Debeka BKK  FAQ Corona-Schutzimpfung  FAQ Schutzimpfung Arztpraxen 

FAQ COVID19-Impfstoff

Zusätzliche Informationen

Gern verweisen wir an dieser Stelle auch auf u. a. das Bundesministerium für Gesundheit sowie weitere nützliche Informationsseiten.

Bundesministerium für Gesundheit  COVID-19 Impfdashboard

Nutzen Sie u. a. unser Gesundheitsberatung für Fragen zur Impfung

Ist eine Impfung gegen das Coronavirus zu empfehlen? Was sind die Nebenwirkungen? Für erste Informationen steht Ihnen unser Gesundheitsberatung zur Verfügung. Bei weiteren medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Kunden- center
Kundencenter
(0261) 94143 - 0
Mo. - Fr. 08.00 - 17.00 Uhr
Leistungs- und Versicherungsfragen
Gesundheits- beratung
Gesundheitsberatung
0800 3000 440 Mo. - Fr. 08.00 - 20.00 Uhr Medizinische Fragen
Ihr
Anliegen