Psychotherapie Baden-Württemberg

Ziele des Facharztvertrags (PT BaWü) sind vor allem der Beginn einer Psychotherapie ohne lange Wartezeit sowie die Förderung bestimmter Psychotherapieverfahren. Im Vertrag wurde der Verwaltungsaufwand für die Beteiligten deutlich reduziert.


Vorteil: Schnelle Therapie

  • Erstkontakt zum Vertragspsychotherapeuten innerhalb zwei Wochen nach Anmeldung, in dringenden Fällen innerhalb von drei Tagen
  • Therapiebeginn spätestens vier Wochen nach Diagnosesicherung, in dringenden Fällen bereits nach sieben Tagen
  • Anzeige freier Therapieplätze im Internet
  • durch frühen Therapiebeginn Verringerung der Therapiedauer und Vermeidung/Reduzierung von Zeiten der Arbeitsunfähigkeit und von stationären Aufenthalten
  • in der Regel Begrenzung der Wartezeit bei vereinbarten Terminen auf 30 Minuten (bevorzugte Behandlung von Not-/Akutfällen)
  • wenigstens eine Abendsprechstunde (Terminsprechstunde) pro Woche für Berufstätige bis mindestens 20:00 Uhr


Vorteil: Förderung bestimmter Verfahren

  • Gruppentherapie als Ergänzung zur Einzeltherapie wird häufiger angeboten und durchgeführt
  • Förderung neuer Psychotherapieverfahren wie Systemische Psychotherapie, Hypnotherapie, Interpersonelle Psychotherapie und EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)


Voraussetzungen:

  • Diagnose einer psychischen Erkrankung, die eine Psychotherapie erfordert bzw. der Verdacht auf eine solche Diagnose
  • Versichert bei einer teilnehmenden Betriebskrankenkasse (BKK)


Eine Liste der teilnehmenden Vertragspsychotherapeuten finden Sie hier.

Kunden- center
Kundencenter
(0261) 94143 - 0
Mo. - Fr. 08.00 - 17.00 Uhr
Leistungs- und Versicherungsfragen
Gesundheits- beratung
Gesundheitsberatung
0800 3000 440 Mo. - Fr. 08.00 - 20.00 Uhr Medizinische Fragen