Startseite   >  Ihre Mitgliedschaft   >  Leistungen   >  Qualitätssicherung im Rahmen des DMP  

Qualitätssicherung im Rahmen des DMP

Diabetes mellitus Typ 2

Programmziele und durchgeführte qualitätssichernde Maßnahmen der Krankenkassen

Zur Erreichung der Ziele des DMP Diabetes mellitus Typ 2 unterstützt die Debeka BKK Sie durch qualitätssichernde Maßnahmen. Diese im ersten Jahr der Programme durchgeführten Maßnahmen werden im Folgenden dargestellt:

Unsere Qualitätsziele für Ihre DMP-Teilnahme

Zur Qualitätssicherung der DMP werden neben den Programmzielen auch die Zielerreichung betrachtet.

Programmziele sind dabei z.B. die Vermeidung schwerer Stoffwechselentgleisung, Erreichung der Zielvereinbarung Blutdruck, jährliche augenärztliche Untersuchung, Behandlung durch eine auf Behandlung des diabetischen Fußes spezialisierte Einrichtung bei auffälligem Fußstatus, Sicherstellung der aktiven Teilnahme der Versicherten, Vollständigkeit und Erhalt der Dokumentation, Sicherstellung der aktiven Teilnahme der Versicherten sowie Sicherstellung der Wahrnehmung der vereinbarten Schulungstermine.

Wird auf Grund der von Ihrem Arzt ausgefüllten Dokumentation festgestellt, dass diese Ziele innerhalb des ersten Jahres nicht erreicht werden, führen wir folgende Qualitätsmaßnahmen durch. So werden im Bereich Diabetes mellitus Typ 2 Basisinformationen zu Diabetes mellitus Typ 2 sowie weitere Informationen zu Begleit- und Folgeerkrankungen (z.B. Bluthochdruck, diabetischer Fuß und Schäden am Auge) versendet. Darüber hinaus geben die Krankenkassen Informationen über alle im Programm stattfindenden Patienten-Schulungen und Beratungen. Des Weiteren werden regelmäßig Erinnerungs- und Rückmeldeaktivitäten für den Versicherten durchgeführt. Diese umfassen regelmäßige Informationen über die aktive Teilnahme an dem Behandlungsprogramm. Hierbei handelt es sich um die Erinnerung an die regelmäßig stattzufindenden Arztbesuche und den damit verbundenen Dokumentationen sowie um die Erinnerung an die Teilnahme an vereinbarten Schulungen.

Qualitätssicherung der teilnehmenden DMP-Ärzte

Parallel erfolgt eine Qualitätssicherung bei Ihrem koordinierenden Arzt.

Die ärztliche Qualitätssicherung wird von den gemeinsamen Einrichtungen bzw. den Datenstellen eines jeden KV-Bereiches durchgeführt. Schwerpunkt der Qualitätssicherung des Arztes ist der s. g. Feedback-Bericht. Dieser enthält Informationen zu anamestischen und aktuellen Befunden, Laborparametern und Medikation sowie zu Schulungen und Zielvereinbarungen mit Versicherten im zeitlichen Verlauf. Jeder Arzt kann aus dem ihm zugestellten Bericht den Behandlungsverlauf und Erfolg seiner eingeschriebenen Patienten im Vergleich zu denen seiner Kollegen ersehen. Grundlage ist die Auswertung der regelmäßig zu erstellenden Dokumentationen. Der Feedback-Bericht wird gemäß der vertraglichen Vereinbarung halbjährlich an die teilnehmenden Ärzte versendet.

Des Weiteren werden die teilnehmenden Ärzte monatlich an die für ihre Patienten erforderlichen Wiedervorstellungstermine und Dokumentationspflichten erinnert.