Startseite   >  Ihre Mitgliedschaft   >  Leistungen   >  Hilfe bei Behandlungsfehlern  

Hilfe bei Behandlungsfehlern

Was ist ein Behandlungsfehler?

Unter einem Behandlungsfehler ist eine nicht angemessene, zum Beispiel nicht sorgfältige, nicht richtige oder nicht zeitgerechte Behandlung des Patienten durch einen Arzt oder Zahnarzt zu verstehen.

Ein Behandlungsfehler kann alle Bereiche ärztlicher Tätigkeit betreffen, auch etwas, was ein Arzt oder Zahnarzt unterlassen, also nicht getan hat. Der Fehler kann rein medizinischer Art sein oder sich auf organisatorische Fragen beziehen. Auch fehlende oder unrichtige, unverständliche oder unvollständige Aufklärung über medizinische Eingriffe und ihre Risiken zählen zu Behandlungsfehlern.

Allein das Ausbleiben eines Heilungserfolgs ist noch kein eindeutiger Hinweis auf einen Behandlungsfehler.

Beispiele für typische Behandlungsfehler:

  • falsche Diagnose gestellt
  • unzureichende Aufklärung über Risiken einer Behandlung
  • nicht fachgerecht durchgeführte Operation
  • anstelle eines erkrankten Zahns wurde ein gesunder Zahn gezogen

Anspruch auf Schadenersatz?

Schadenersatzansprüche können Sie nur dann geltend machen, wenn der Gesundheitsschaden ohne den Behandlungsfehler gar nicht aufgetreten wäre. Die meisten Schadenersatzfälle werden außergerichtlich von den Gutachter- und Schlichtungskommissionen der Ärzte- und Zahnärztekammern geregelt. Das Schlichtungsverfahren ist für Sie kostenfrei. Die Anschriften und Telefonnummern der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen finden
Sie über die Bundesärztekammer bzw. Landesärzte-/ Landeszahnärztekammer.

MDK-Gutachten

Behandlungsfehler sind durch ein medizinisches Gutachten nachzuweisen. Sobald uns ausführliche Informationen (Dokumentation über Ihr Gespräch mit dem behandelnden Arzt, Krankenakte, Befundberichte) vorliegen, fordern wir beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) ein Gutachten an. Bei einem begründeten Verdacht erstellt der MDK ein ausführliches Gutachten. Das Gutachten ist für Sie kostenfrei.

Mit diesem Gutachten können Sie ggf. Schadenersatzansprüche geltend machen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Behandlungsfehler vermuten. Wir versuchen Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten dabei zu unterstützen, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

Ihr Ansprechpartner bei Behandlungsfehlern ist:

Christoph Schuster
Telefon (02 61) 9 41 43 – 201
christoph.schuster@debeka-bkk.de